top of page

NEUMONDIN - VOM DUNKELN INS LICHT






Skorpion Neumond - Der Reigen beginnt


DER OHNMACHT DIE MACHT RAUBEN


November: Lasst uns Brücken bauen, die Welt mit Liebe fluten. Das Universum mit unserem Seelenklang beglücken. Lasst uns gemeinsam meditieren und die Schönheit der Welt erkennen. Lasst uns aufeinander zu gehen und miteinander tanzen, singen und lachen.

All das klingt zu esoterisch? Zu extrem? Ich glaube, die Sterne weisen uns den Weg und zeigen uns Lösungen. Natürlich können wir alles von uns weisen und unserem Ego die Regie überlassen. Fragt sich nur, wohin dieser Weg dann führt.

Die Energien des Novembers fordern uns heraus, ruhig und gelassen zu bleiben, das große Ganze zu sehen. Zu verstehen, dass die Liebe heilt, verbindet und uns Lösungen schickt, auf die wir schon lange gewartet haben. Sollten wir diese Kraft vergessen, wird es bis Mitte November unruhig, stressig und voller destruktiver Energien. Mögen wir uns immer wieder auf unsere Kräfte besinnen und der Ohnmacht die Macht rauben.


30.10. Sonne Quadrat Saturn nun möchte sich die Wahrheit ihren Weg ins Licht bannen. Die Energien streben vorwärts. Hatten wir bis jetzt das Gefühl alles rund um uns stagniert, braucht es jetzt Entschleunigung, damit die Energie uns nicht mitreißt. Auch wenn es noch so zieht, Ruhe und Gelassenheit sind nun die besseren Ratgeber.

Die Sonne wandert weiter in den Skorpion und deckt mit der Hilfe von Pluto all die Machenschaften auf. Wir sollen uns ehrlich fragen, wo wir manipuliert, verschleiert oder bewusst die Unwahrheit gesprochen haben. Es gibt keinen besseren Zeitpunkt als diesen, um mit der Wahrheit auf DU und DU zu gehen.

Mutig zu korrigieren und die Wahrheit leben, ist fast schon Pflicht.


31.10 Halloween oder Samhain Das altkeltische Neujahrsfest

Allerheiligen

(All Hallows' Even (Allerheiligenabend) Ist abgeleitet von 'All Hallows'

Der Abend vor Allerheiligen.)

Wenn wir nichts Heiliges einladen, können wir nichts Heiliges erfahren


In der Nacht zum 01. November wird das Übergangsritual zwischen den Welten gefeiert. Die Schleier sind so dünn, dass es ein Leichtes ist, Kontakte zur Anderswelt herzustellen. Orakelbefragungen sind Tradition, um sich mit der Geisterwelt zu verbinden. Allerseelen bedeutet, das Heil der Seelen zu unterstützen. Viele Rituale stehen uns zur Verfügung, um diese Tage zu feiern.


Zu Allerseelen und Allerheiligen stehen die Geister unserer toten AhnInnen im Mittelpunkt.

Da an diesen Tagen auch das keltische Samhain, welches zugleich Neujahrsfest ist, gefeiert wird, stehen uns gute Gelegenheiten zur Verfügung, Abschluss und Neuanfang zu feiern. Der Neumond am 4.11. nimmt diese Energie auf. Er unterstützt den Beginn von neuen Projekten, beschleunigt unsere Visionen und beflügelt unseren Geist.


Vor 42 Jahren habe ich in der Nacht zu Samhain, meine erste Initiation bekommen. Ich wurde im wahrsten Sinne des Wortes "erweckt" um mich daran zu erinnern, mit welchen Fähigkeiten ich geboren wurde. Es war nicht leicht für mich, diese zu leben. Die Angst davor verletzt zu werden, ausgelacht oder gar vertrieben zu werden, hielt mich viele Jahre zurück.


Das Samhainritual dient der endgültigen Verabschiedung von den Toten und ihrem Geleit ins Totenreich. Wir können in diesen Tagen eine stabile Verbindung zu unseren AhnInnen aufbauen und unsere Geschenke abholen oder Überflüssiges dankend zurückgeben.


Samhainbräuche bieten uns eine Möglichkeit, uns zu erinnern und schenken uns einen Raum, zum inneren Verabschieden von geliebten Verstorbenen, um mit ihnen zu Weinen und zu Lachen und zu erkennen, dass der Tod ein rituell gehüteter Bestandteil des Lebens ist.


Der Monatsanfang hat es in sich. Er zeigt uns die Energien bis zum Vollmond. Ein wunderschönes Merkur Jupiter Trigon bietet uns die Möglichkeit, offen zu sprechen und Verbindung mit der geistigen Welt aufzunehmen. Sollten wir es versäumen, werden wir am 2. November mit dem Quadrat von Merkur Pluto darauf hingewiesen, dass Worte heilen oder zerstören können. Merkur wird uns weit in den November, immer wieder herausfordern, unsere Wahrheit zu sprechen.