top of page

MARIA LICHTMESS - IMBOLC UND NEUMONDIN IM WASSERMANN


DAS LICHT MEHRT SICH - FOLGE DER SEHNSUCHT IN DIR

LICHT SCHENKT UNS KLARHEIT

Imbolc das Keltische Lichtfest am 1.1., Maria LichtmessFest am 2.2. und die NeumondIn im Wassermann am 4.2. bringen neue Themen in unserem Feld, wir beginnen zu schwingen.

IMBOLC das Keltische Fest der Göttin Brigid, welche auch Hüterin der Heiligen Quelle und der heiligen Flamme, Göttin des Lichtes ist, beginnt am 31.1, am Vorabend des Februars gefeiert.

An Maria Lichtmess wird unser "LICHT" gemessen. Früher durften die Knechte und Mägde an diesem Tag entscheiden, ob sie im Dienst bleiben möchten oder einen Wechsel bevorzugtgen. Sie haben ihren "LOHN" erhalten und durften selbstbestimmt entscheiden.

So dürfen auch wir entscheiden, ob wir weiter im Dienste unserer Gedanken, Gefühle und Verbindungen bleiben, oder weiterziehen, unserer Bestimmung gemäß.

Wir dürfen sicher sein, dass wir unseren Lohn erhalten und das unser Licht geprüft(SATURN) wird. Verantwortung und Wissen, sind nun gefortet, damit sich das Karma der Vergangenheit lösen kann.

Diese beiden Feste, Lichtmess und Imbolc schenken uns die Zuversicht, dass der Frühling zurückkehrt und das Licht beginnt sich auszudehnen.Nicht nur im Außen, auch im Inneren, stärkt sich Mut(MARS) und Zuversicht(JUPITER), Begeisterung(JUPITER) und Lebensfreude(SONNE). Der Kreis schließt sich und die Energien stärken sich, bis hin zum Beginn des Astrologischen Jahres, am 20. März.

Alles was zur Wintersonnenwende geboren wurde, wird jetzt sichtbar. Nun können wir tatkräftig handeln.

Imbolc und Lichtmess sind Feste der Reinigung, des Lichtes und der Fruchtbarkeit. Bevor wir uns dem Licht zu wenden, mögen nun verstärkt Impulse des Körpers(STIER) wahrgenommen werden.

Ein Reinigungsprogramm für Körper, Geist und Seele ist jetzt genau das richtige, um Kraft zu gewinnen. Ein reinigendes Salzbad oder Entgiftungskuren unterstützen diesen Prozess, wir können gedanklich “Frühjahrputz” machen und Altlasten über Bord werfen.

Starke Impulse das Heim(VENUS) richtig zu durchlüften, alles zu entstauben und jeden Bereich des Wohnens mit heller, strahlender Energie zu versorgen, sind nun zu spüren. Auch wenn der Frühjahrsputz überholt anmutet, so fehl am Platze, ist er nicht - er passt wunderbar in diese Zeit.

Inn allen Räumen der Wohnung oder des Hauses, soll nun gefegt und gesäubert werden. Reinigung ist nun "gold"wert. Auch Räucherungen mit Salbei und Lavendel, Efeu und Rosmarin reinigen unsere Räume.

Das Wasser des Lebens, beginnt jetzt wieder zu sprudeln, bringt Teile an die Oberfläche, welche erlöst werden möchten, da sie ausgedient haben oder andere ans Licht bringen, damit sie sich voll entfalten und hell und klar erstrahlen können.

ICH BRING MEIN LICHT INS LEBEN, ist das Mantra dieser Tage.

Die Planeten Sonne und Mond, Venus und Lillith feuern uns jetzt an und helfen uns dabei, neue Wege zu sehen, um sie voller Strahlkraft gehen zu können.

Diese Tage sind heilige Tage, nicht nur in der Keltischen Religion, sondern auch in der Christlichen Mythologie.

In den Kirchen werden seid altersher, Kerzen und Wasser geweiht, damit jedes Haus versorgt ist mit der Göttlichen Kraft, welche uns in schwierigen Zeiten, Hoffnung und Zuversicht schenkt.

Für mich sind diese Tage wichtige Ritualtage und ich schmücke mein Haus m